Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.06.2009, 23:10   #6   Druckbare Version zeigen
xxDreameRxx  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: [Hilfe] Leclanché Referat!

Zitat:
Zitat von MrAnilin Beitrag anzeigen
Das wichtigste an dem Experiment ist das verdickte Elektrolyt, das Ammoniumchlorid. Da alle früheren "Batterien" zwei getrennte Flüssigkeitskammer besitzen mussten, war das die revolutionäre Entdeckung von Leclanché, denn sie ermöglicht erst den Bau von Batterien, wie wir sie heute kennen. Diese Batterien konnten nämlich nicht auslaufen, weswegen sie Trockenzellen genannt werden.

Außerdem kann sich das Leclanché-Element mit der Zeit erhohlen.
Durch die höhere Konzentration an den Elektroden nimmt die Spannung mit der Zeit ab. Wird der Stromkreis unterbrochen, konnen die Ionen sich wieder zurückbilden und die Spannung beim erneuten Nutzen ist wieder größer.

Beginnen würde ich mit einem bisschen über Leclanché persönlich, dann würde ich mit der historischen Zelle weitermachen.
Dann würde ich zum Schluss noch die Weiterentwicklung, die Zink-Kohle-Batterien, mit reinnehmen.

Ich hoffe damit ist dir mehr geholfen. Wenn dir noch was fehlt, frag einfach...
Also sehe ich es richtig! Diese Art von "Batterie" ist wichtig, da sie:
1. der vorgänger der derzeitigen Batterie war!
2. auf Trockener Basis funktioniert hat. und
3. sich beim unterbrechen des Stromkreises wieder selbst aufladen konnte?

Jedoch ist das doch nicht einmal heutzutage möglich mit den ganzen fortschritten! nach deiner aussage müsste es ja so ein, dass sie sich wieder ohne jegliche Energiezufuhr wieder aufgeladen hat! und heutzutage benötigt man ja einen Akku-Aufladegerät ^^ wär nett wenn du ausführen könntest was du mit der aussage meintest! wahrscheinlich liege ich wiedermal vollkommen daneben! muss aber auf die Frage auch vorbereitet sein ^^
xxDreameRxx ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige