Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.06.2009, 19:50   #18   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.129
AW: Verständnisproblem Orbitalmodell-Anwendung

Ich stimme DaTei durchaus zu - man braucht Grundlagen auf denen man aufbauen kann. Ich aknn zur Bildung dieser Grundlagen sehr das zwar schon mindestens 20 Jahre alte, aber deshalb nicht unbedingt schlechte Werk
Nentwig, Kreuder, Morgenstern: Lehrprogramm Chemie Band I und II (Verlag Chemie)
empfehlen, das es mit hoher Wahrscheinlichkeit in der lokalen Stadtbibliothek gibt. Nach dem Durcharbeiten, das sich bei deinem hohen Interesse sicherlich im Verlauf der Sommerfereien erledigen lässt, hast du ein Fundament auf dem du aufbauen kannst.
Trozt allem ist es sicherlich so, dass man gewisse Fakten erstmal akzeptieren muss ohne sie zu verstehen. Später mit tieferen Kenntnissen fügt sich vieles zusammen. Und man sollte sich bewusst sein, dass alle "Erklärungen" nur Modelle sind, die ihre Grenzen haben.
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige