Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.06.2009, 12:52   #1   Druckbare Version zeigen
skatchum  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Brauche Hilfe bei Konzentrationsaufgabe

Hallo!
Ich schreibe morgen eine Klausur und folgende Aufgabe wird wahrscheinlich so wie unten in etwa mit dabei sein:
Für den Praktikumsbetrieb sollten jeweils 500 mL wässrige Kupfersulfat-, Cobaltchlorid- und Eisen(III)chlorid-Lösung mit einer Konzentration von 1 mol/L hergestellt werden. Bei der Überprüfung der notierten Einwaagen stellt sich heraus, dass in allen Fällen mit den normalen Massen der wasserfreien Salze gerechnet wurde. Bei den vorhandenen Reagenzien handelt es sich jedoch um die Hydrate:
CuSO4 x 5 H2O; CoCl2 x 6 H2O; FeCl3 x 6 H2O
a) Welche Konzentrationen liegen in den falsch zubereiteten Lösungen tatsächlich vor?
b) Diese Lösungen können sinnvoll benutzt werden, um jeweils 1 L einer Lösung mit einer Konzentration von 0,5 mol/L herzustellen. Erläutern Sie das Vorgehen und berechnen Sie die zusätzlich benötigten Einwaagen der betreffenden Reagenizien.
M(CuSO4)= 159,6 g/mol; M(CoCL2)= 129,8 g/mol); M(FeCl3)= 162,2 g/mol; M(O)= 16 g/mol; M(H)= 1 g/mol

Ich beschränke mich mal auf C0Cl2:

a)

c=n/V --> n=1 mol/L x 0,5 L = 0,5 mol
0,5 mol x M(CoCL2) = 64,9 g (wurden fälschlicherweise genommen)
tatsächliche Konz. damit:
n=m/M=64,9 g/237,8 g/mol (also inklusive 6xH2O) = 0,273 mol
c=n/V=0,273 mol /0,5 L=0,546 mol/L

b)
Wir haben also 0,5 L mit einer Konz. v. 0,546 mol/L
Wenn auf 1 L aufgefüllt wird --> c=0,546 mol/L /2 = 0,227 mol/L
Zu den gewünschten 0,5 mol/L fehlen also noch 0,227 mol/L
n=c x V = 0,227 mol/L x 1L = 0,227 mol
m= n x M = 0,227 mol x 237,8 g/mol = 53,98 g



Jedoch entstand die Diskussion, dass das enthaltene Wasser (6 x H2O in diesem Fall) ja auch nicht nur bei den Molmassen berücksichtigt werden sollte, sondern auch insgesamt die Menge an Wasser. Also wenn man insgesamt 1 L Wasser genommen hat, kommen noch weitere 20,43 ml Wasser hinzu, weil man 0,227 mol --> 5 x 18 g/mol ja noch zusätzlich hinzugibt.
Oder ist das falsch? Ich hätte gedacht das spielt in dem Fall keine Rolle und die Werte oben sind korrekt. So würden ja andere Ergebnise resultieren. Also eine andere Konzentration. Man dürfte bei b) zb demnach nur mit 479,57 mL Wasser auffüllen...

Ich steh da grad auf dem Schlauch und weiß einfach nicht wie ich es morgen nun rechnen soll...
Hoffentlich hat da jemand Erfahrung mit
skatchum ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige