Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.06.2009, 22:09   #14   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: Aufgabe-Zinksulfatlösung

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Natürlich kann man auch blind Werte in irgendeine Gleichung einsetzen. Ich wollte aber erreichen, dass der/die Themenersteller/in VERSTEHT, was er/sie da rechnet. Aber das scheint heutzutage ja nicht mehr erwünscht zu sein...


lg
Ja dacht ich mir dass du darauf hinaus willst.
Also zumindest bei mir ist es so, dass ich gern weiß woher die Formeln kommen.
Kenne es aber von vielen aus meiner Klasse, dass sie froh sind wenn sie die Formel haben woher die stammt ist doch sch*** egal.
Daher wollt ich hier mal noch einen weiteren Weg aufzeigen, über den er/sie nun auch keinen fehler gemacht hat.
Ergebniss ist richtig soweit ichs nachgerechnet hab. aber en bischen zu viel Signifikante.
Außerdem denke ich, dass der Lehrer auch mehr die Formel von Faraday herleitet(ja weiß dass die FOrmel nciht direkt von Ihm ist.) und dann die Schüler darüber rechnen lässt.
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige