Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2009, 07:22   #4   Druckbare Version zeigen
System  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 92
AW: saures Natriumpyrophosphat?!

naja wie bereits erwähnt verwenden wir es um die "rostbildung" in der kartoffel zu verwenden, da mir gesagt wurde das sich dieses Natriumpyrophospat schneller mit dem mineralstoffen,vormallem mit dem eisen(Fe)verbinden,aber irgendwie weiß keiner so genau warum.

die fragen die ich mir jetzt stelle wenn ich die struktur/summenformel von Teranatriumdiphosphat sehe sind folgende:
wieso senkt es den p-H wert wenn ich dies in wasser schmeiße, ich sehe nirgends H ionen die an wässrigen lösung abgegeben werden können um somit das saure werden zu bewirken.

wo binden sich die mineralstoffe der kartofel nun um nicht mit dem sauerstoff aus der luft/wasser zu erst eine verbindung einzugehen und wieso verbinden sie sich schneller mit dem phospat als mit dem wasserstoff?
System ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige