Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.05.2009, 00:26   #5   Druckbare Version zeigen
chili86 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 6
AW: negative, neutrale, positive Moleküle

Hmmm... ja, so wie du es grad erklärt hast, ist es schon klar. Ich hab das Proton und das freie Elektronenpaar am Ammoniak was zur Bindung führt und dann hab ich die positive Ladung. Das ist für mich absolut logisch.


Aber die 3 H's die vorher 'angegriffen' haben, haben ja jeweils immer ein Elektron in die Bindung mit eingebracht. Wieso ist das vierte jetzt auf ein mal ein Proton, sprich es bringt kein Elektron in die Bindung mit ein, sondern greift als Elektron an.

Boa, ich will dich nicht nerven. Danke dir aber sehr für deine Antworten. Gibt es ein Modell womit ich mir das erklären kann. Ich saß vor ca. nem 3/4 Jahr schon einmal eben genau vor dieser Frage und hab ewig überlegt und hatte dann die Lösung. UND... ich hab's vergessen...
chili86 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige