Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.05.2009, 22:04   #16   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Natronlauge herstellen

HAllo,


übrigens lässt sich aus Kochsalz NaOH herstellen.
Mittels Elektrolyse.
Man nimmt ein Becherglas (oder ein ähnliches Gefäß) und füllt selbiges mit wässriger Kochsalzlösung.
In die Kochsalzlösung hängt man zwei Elektroden. Die Kohlestifte aus alten Batterien eignen sich dazu. An die Elektroden schließt man eine Gleichspannung von ca. 6...12 V an.
An der negativen Elektrode bildet sich Natronlauge an der positiven Elektrode Chlor. Wegen letzterem sollte man den Versuch im Freien oder unter einem gutziehenden Abzug ausführen.
Leider ist die NaOH mit Kochsalz versaut und verbindet sich wohl auch wieder mit dem Chlor wenn davon genügend in der Lösung ist.
In der Technik bedient man sich deshab des Diaphragmaverfahrens, dass man wie folgt nachvollziehen kann:
Eine Eierschale wird mit NaOH von anhaftendem Eiweiß und Fett befreit. Die negative Elektrode wird in die Eierschale gehängt und die Eierschale in die NaCl Lösung. Die Eierschale muss natürlich auch mit Lösung gefüllt sein.
Wenns funktioniert, wandern die Elektronen durch die SChale, NaOH und Chlor jedoch nicht, so dass sich in der Schale dann verdünnte NaOH befindet.

Ein weiteres Verfahren ist das Amalgamverfahren. Die negative Elektrode besteht hier aus Quecksilber. Das bei der Elektrolyse entstehde Na+ legiert sich mit dem Quecksilber und kann mit Wasser wieder heraus"gewaschen" werden, wobei NaOH entsteht.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige