Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.05.2009, 23:29   #1   Druckbare Version zeigen
illuminatus235  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 133
Silikonoberfläche hydrophil machen

Hallo Leute,
ich habe eine Silikon-Gussform. Was ich reingieße ist eine zähe Masse auf Wasserbasis, also quasi polar. Es bilden sich zwischen Gussform und Gussmasse ganz viele kleine Luftblasen, was ich gerne ändern würde.

Zuerst war meine Idee, die Silikonform mit Seife einzureiben. Nicht um die Oberflächenspannung herabzusetzen, sondern damit die hydrophilen Teile der Tenside nach "oben" zeigen und die Gussmasse daran binden kann.
Aber ich möchte die Seife danach ungern an meinem Gussteil kleben haben, Abwaschen geht nämlich schlecht.

Deswegen frage ich mich, ob ich das nicht beschichten oder sonst wie die Oberfläche verändern könnte. Es sollte möglichst günstig (also keine Nanopartikel) und nicht allzu giftig sein.

Es handelt sich um handelsübliches Sanitärsilikon, die Form stelle ich auch selber her, wäre also möglich, bereits beim Aushärten (Essigsäure wird abgespalten) irgendwas einzubringen, was ich vorher auf die Oberfläche meines Modells schmiere.
Die Oberfläche ist glatt und das sollte sich möglichst durch die Behandlung nicht ändern.

Danke für eure Hilfe!

PS: Ich hab das Forum schon durchsucht, hab aber nicht so wirklich was passendes gefunden.
illuminatus235 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige