Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2009, 15:19   #4   Druckbare Version zeigen
IamDante Männlich
Mitglied
Beiträge: 45
AW: Hausarbeite Chemie : Gold

Hallo Moonlight
Zu 1.
Reines Gold ist ein rötlichgelbes, weiches Metall mit einer hohen Dichte (19,32g/cm³), welches bei 1064,4°C zu einer grün leuchtenden Flüssigkeit schmilzt und bei 2660°C siedet. Das die Dichte von Gold ungefähr doppelt so groß ist wie die von Kupfer oder Silber basiert auf der "Lanthanoid-Kontraktion und dem "relativistischen Effekt", das googlest du viellt. mal selber!?
Gasförmiges Gold besteht hauptsächlich aus Dimeren (Au2).
Besonders charakteristisch für Gold ist seine Dehn- und Walzbarkeit, die die aller anderen Metalle übertrifft (hast du eine Idee wieso das so ist? ).
Die Elektrische Leitfähigkeit beträgt ca. 70% der des Silbers.

zu 2.
Prinzipiell ist Gold unlöslich in Wasser.
Das farblose, diamagnetische Au+ Ion tritt in wässriger Lösung nicht auf, da es eine große Neigung besitzt gemäß 3Au+aq. -> 2Au + Au3+aq.zu disproportionieren.
Nur in Form schwer löslicher Verbindungen wie AuX oder AuX2-ergeben sich in Wasser sehr kleine Konzentrationen an Au+-Ionen.

zu 3.
Gold und dessen Verbindungen weisen eine Reihe außergewöhnlicher Eigenschaften auf. Gold besitzt das positivste Redoxpotential, die größte Pauling-Elektronegativität(2,4), die negativste Elektronenaffinität(-2,31eV) und die, abgesehen von Quecksilber und Zinn, positivste Ionisierungsenergie.
Auch bildet Gold halogenanalog unter gewissen Umständen ein Monoanion, im Gegensatz zu allen anderen Metallen. Etc. etc.

zu 4.,5.,6.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gold#Vorkommen_und_F.C3.B6rderung
Einfach mal selber nachlesen, denn das weis ich nicht mehr aus dem Kopf und ich werde es auch nicht extra für dich nachlesen.

LG Dante
IamDante ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige