Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.05.2009, 16:16   #5   Druckbare Version zeigen
Philipp16 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Nichtionische Tenside (Partialladungen)

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Das Thema selber verlangt doch etwas viel "Chemie" (in meine Lehrverstanltungen 8 bis 12 Stunden bei ausgebildeten Naturwissenschaftlern...) und ich nehme an, dass so viel Kenntnisse nicht vorausgesetzt werden können.
Das hoffe ich mal. Als 11.Klässler kann man mit den ausgebildeten Naturwissenschaftlern wohl eher schlecht mithalten. Wahrscheinlich will mein Lehrer, das eher auf eine einfache Basis reduzieren.

Ich habe mir jetzt mal diese Tabelle hier angeschaut und damit versucht, ein paar Verbindungen (von einem AB) den entsprechenden Typen zuzuordnen.

1. {CH_3 - (CH_2)_4 - CH = CH - CH_2 - CH=CH-(CH_2)_7 - COO^- NH_4 +}
Ich vermute, dass diese Verbindung amphoter ist, da eine Carboxylgruppe und eine quartäre Ammonium-Gruppe (NH4+) vorhanden ist.

2. {[H_{43}C_{21} - N^+(CH_3)_3]Cl^-}
Kationisch? Wegen dem N+, welches dreimal an CH3 und einmal eben an H43C21 gebunden ist. Also wieder eine quartäre Ammoniumgruppe.

3.
_____________________O______O
____________________||_____||
{C_{12}H_{25}-O-C-CH_2-S-O^- Na+}
___________________________||
___________________________O

Anionisch, wegen dem SO3− ? Aber wenn ich bei Wiki auf Sulfonat klicke, steht da was von R–SO2–OH ?

4. Die hab ich bereits im Startpost aufgeschrieben. Nichtionisch wegen der Hydroxylgruppe und den Sauerstoffatomen in dem polaren Teil?

5.
___________O
___________||
{H2C-O-C-C_{17}H_{35}}
{*HC-O-H}
{H2C-O-SO3-Na+}

Da bin ich mir sehr unsicher. Anionisch wegen dem SO3? Aber es ist gar kein Minus da. Und das Na+ spielt überhaupt keine Rolle (bei der Tabelle bei Wikipedia ist Na jedenfalls nicht aufgelistet) ?
Philipp16 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige