Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.05.2009, 12:10   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Sternenstaub ? Teil 1: Historischer Zufall oder chemische Notwendigkeit?

Der Stoff, aus dem das Leben ist – in den Räume zwischen den Sternen kommt er in ungeheuren Mengen vor. Das Weltall ist mit Billionen Tonnen komplexer organischer Moleküle gefüllt. Der größte Teil davon besteht aus Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen: Einem teerartigen Siff aus Verbindungen, die mehrere Benzolringe enthalten. Astronomen haben die Signaturen dieser Stoffe in hunderten Sternspektren gefunden, und genau wie ihre Menge ist ihre Vielfalt nahezu unerschöpflich.

Wissenschaftler haben schon seit geraumer Zeit den Verdacht, dass mit dieser Ansammlung fremdartiger Moleküle einst das Leben begonnen hat. Ging aus dem interstellaren Siff die ersten Systeme hervor, in deren Chemie ein hypothetischer Beobachter Potential für mehr, eine erste historische Zäsur hätte erkennen können? Eine unwirkliche Vorstellung. Zu fremdartig und Lebensfeindlich erscheinen diese Moleküle. Viele von ihnen wären für uns in höherer Konzentration krebserregend.

Lies mehr!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige