Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.05.2009, 15:23   #6   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: GIPS - Chem. Aufbau

Hallo,

Zitat:
Zitat von Janik Beitrag anzeigen
Noch eine Frage hinterher: Weiß vll iwer, was auf atomarer Ebene beim Erhärten von Gips geschieht?? Ich weiß, dass man ihm erst 3/4 des wassers entzieht, dann teilen sich 2 CaSO4 1 Wassermolekül. Dann Gibt man wieder Wasser hinzu und es entstehen kleine Kristalle, die inneinadner verfilzen.
Das ist ja schon die Antwort. Genauer: Bei dem Wasser handelt es sich um sog. Kristallwasser, d.h. die Wassermoleküle sind fest in das Kristallgitter eingebaut. Es gibt (außer ganz wasserfreiem CaSO4) zwei verschiedene "Hydrate" mit unterschiedlichen Kristallstrukturen, ein "Dihydrat", das zwei Mol Kristallwasser pro Mol CaSO4 enthält, und ein "Hemihydrat" mit nur einem halben Mol Kristallwasser pro Mol CaSO4. Wenn man das (wasserärmere) Hemihydrat in Pulverform mit Wasser anrührt, entsteht zunächst ein Brei, der sich dann aber verfestigt, weil das verwendete Wasser vom Calciumsulfat aufgenommen wird. Hierbei kristallisiert dann das "wasserreichere" Dihydrat in Form von miteinander verfilzenden Kristallnadeln, was ihm dann die Festigkeit verleiht.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige