Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.05.2009, 15:16   #5   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: GIPS - Chem. Aufbau

Hallo,

die "Ausnahme" besteht darin, daß die sog. Oktettregel nur für die erste Achterperiode, d.h. für die Elemente C, N, O und F gilt. Schon Bor tanzt aus der Reihe, indem es viele "Elektronenmangelverbindungen" bildet, mit nur sechs Elektronen am Boratom.

Für Elemente höherer Perioden wie Phosphor, Schwefel o.ä. gilt die Regel dann gar nicht mehr. Hier merkt man sich am besten, daß die höchstmögliche Oxidationsstufe (hattet Ihr das schon?) der Gruppennummer im PSE entspricht, d.h. es gibt Verbindungen wie PCl5 mit 10 Elektronen in der Valenzschale von Phosphor, SF6 mit 12 Elektronen in der Valenzschale von Schwefel und sogar Cl2O7 mit je 14 Elektronen in den Valenzschalen der Cl-Atome. Viel entscheidender ist hier der verfügbare Platz um das Atom herum: Aus diesem Grund gibt es kein ClF7, weil sieben Fluor-Atome für ein Chloratom zuviel des Guten sind.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige