Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.05.2009, 10:20   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Unsicherheit mit Formeln

Zitat:
Die Kathodenreaktion ist so nicht ganz richtig, weil es keine H-Atome gibt. Wenn du die korrigierst, dann kommst du auch auf die richtige Anodenreaktion. Mach mal einen Vorschlag !
Stimmt, Gase kommen in der Natur immer in Molekularer Form vor:




KgV:

3

1
= 12

Zitat:
Das sind Säure-Base-Reaktionen (Gleichgewichte) und keine Redoxreaktionen. Also konzentrier Dich mal auf Protonen und nicht auf Elektronen.
eventuell so?

{OH^- \rightarrow O + H2O}

Jetzt blick ich garnicht mehr duch

Das Minus vor dem H heißt das, das Wasserstoff 1 fach negativ geladen ist? Wenn Wasserstoff also sein Proton abgibt, dann reagiert das Wasserstoff-Proton zu Wasser oder? Aber wie?

Zitat:
Den Zusammenhang mit der Kathodenreaktion kann ich nur erahnen. Um was geht es dabei , konkretisieren Sie bitte Ihre diesbezügliche Frage .
Elektrolyse von Wasser, deren Bestandteile mit Hilfe von Schwefelsäure und elektrischen Strom hergestellt werden.

Ach ja, und was passiert denn mit dem Sulfat-Ion ?

Geändert von Agi (06.05.2009 um 10:38 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige