Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.05.2009, 17:42   #3   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.609
AW: Rinnmannsgrün Spinellanteil abschätzen?

Hm. Das problem mit Rinnmansgrün wurde hier ja schon ausgiebig diskutiert.

Nehmen wir einmal an, es besteht (teilweise) aus einem Spinell. Dann kann dies nur auf das Cobalt zurückzuführen sein. Eingesetzte Cobaltmenge ca. 0,0008mol. Eingesetzte Zinkmenge (100% Umsetzung) vorausgesetzt ca 0,03 mol. Dann wäre die "Spinellmenge" ca. 2,7%.

Reaktionsgleichung könnte man so sehen: Beim Glühen werden die Metallsalze vollständig oxidiert und bilden dann das genannte Mischoxid.

Für die Ausbeute bräuchte man schon die Angabe, welche Menge des Rinnmans-Grün entstanden ist.

Als gelernter Organiker lehne ich mich hier mal aus dem Fenster...

Gruß

jag
jag ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige