Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2009, 12:09   #4   Druckbare Version zeigen
Jascha Männlich
Mitglied
Beiträge: 151
AW: unerwartete Vol% bei einer Weindestillation

Dazu kann ich nur sagen, dass ich in der Schuel leztes Jahr eine Destillation durchführen musste mit einer Refluxkolonne(obs richtig geschrieben ist kp). Durch die Kondensation des Alkohols auch noch über den Kolone(überm Termometer) ist gelegentlich die angezeigte Temperatur um einige grad gesunken, da das Konedensat natürlich kälter ist.
Das würde das Problem deiner 3ten Fraktion erklären. Die 4rte könnte ich mir so erklären, dass die alkoholkonzentration schon stark gesunken ist und daher der siedepunkt sich auch ein wenig erhöht( je wenigr leichterflüchtige komponente desto höher wird ein siedepunkt eines gemisches). Aber du hast ja eine relativ höhe kontentration noch gemessen.
Du willst den alkohohlgehalt der weinprobe bestimmen, dafür würde ich alle fraktionen zusammenkippen. Wenn du reinen alkohol willst währe das ganze spielchen ein bischen anderst da in der ersten und in der 4rten eventuell fuselalkohohle vorhanden sein könnten.
__________________
Chemiker haben für alles eine Lösung!
Jascha ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige