Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.05.2009, 00:01   #1   Druckbare Version zeigen
JimmyR  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 63
Ionen - fünf-, sechsbindig?

Hallo

Ich hätte da ne Frage, ich dachte ich habe das alles verstanden, ist aber offenbar nicht so:

Bei CH4 ist ja noch alles klar - Oktettregel wird erfüllt.

Bei SO4 sieht es aber anders aus, Schwefel geht ja 4 Bindungen ein, davon mit Sauerstoff 2 Doppelbindungen, insgesamt also 6 bindig. Das würde aber bedeuten dass Schwefel in dem Fall "nur" noch 2 Valenzelektronen hat.

Bei PO4 das gleiche. Phosphor ist dreibindig, geht hier aber eine Doppelbindung und 3 Einfachbindungen mit Sauestoff ein.
Demnach dürfte Phosphor "nur" 3 Valenzelektronen haben. Trifft das zu?

Wie kommen denn in dem Zusammenhang die negativen Ladungen zusammen?

Edit:

Möglicherweise hat sich das erübrigt:

2n^2 --> das würde in der 3ten Periode 18 ergeben. Somit kann es sein dass die 6 bindig sind. (jetzt mal vermutet).
Dann frage ich mich, gibt es denn was was auch 8 bindig (16 Valenzelektronen) ist ... also 8, oder 9 Bindungen eingehen kann? Wo liegt / läge denn da die Obergrenze?

Und wieso ist dann von Oktettregel die Rede? Die trifft hier ja offensichtlich nicht mehr zu, weil Schwefel mehr als 8 aufgenommen hat.




Geändert von JimmyR (02.05.2009 um 00:11 Uhr)
JimmyR ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige