Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.04.2009, 22:01   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Verhalten im Gefahrenfall und Entsorgung

Für die Entsorgung einfach mal informieren, wie das bei Euch im Labor geregelt ist. Bei uns trennen wir:

- organische, halogenfreie Kohlenwasserstoffe (z.B. Heptan)
- organische, halogenhaltige Kohlenwasserstoffe (z.B. Chloroform)
- wässrige, saure Schwermetallsalz-Lösungen
- wässrige Säuren und Basen

Dazu kommen ein paar speziellere Sachen wie biologisches Material (das autoklaviert wird), Ethidiumbromid, radioaktiven Abfall usw.

Zitat:
Zitat von nadine_s
Verhalten im Gefahrenfall
Was ist eigentlich ein Gefahrenfall? Wenn eine Substanz ausläuft? Und wenn ja, in welchen Mengen? Ein paar Tropfen Schwefelsäure kann man auch noch mit einem nassen Papiertuch aufwischen. Wenn Dir eine Flasche mit 2.5 Litern konz. Schwefelsäure runterfällt und zerspringt, ist das schon problematischer...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige