Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.04.2009, 12:27   #1   Druckbare Version zeigen
Koby  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Chemie Protokoll 9. Klasse 1. Jahr Chemie

Hallo Leute =)
ich habe am Freitag den Auftrag bekommen über die Charakterisierung eines Atoms durch die Nukleonen und Protonenzahl ein Protokoll zu schreiben ( Muss jeder Schüler 1 mal im halbjahr machen.)

Ich werde wohl eine Folie gestalten und nochmals für die Klasse wiederholen was: Neutronen, Protonen und Elektronen sind, weil das wohl vielen noch nicht so klar ist.
Ich werde das Kern Hülle Modell dieser Seite benutzen (http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0110271.htm)
Ich werde zu den Elektronen schreiben:
Elektronen sind negativ geladene Elementarteilchen
Neutronen sind elektr. neutrale Teilchen, werden also weder angezogen noch abgestoßen. Sie befinden sich mit den Protonen im Atomkern und sorgen für Stabilität, indem sie die Konzentration positiver elektrischer Ladung durch Protonen verdünnen.
Protonen sind positiv geladene Teilchen. Die Anzahl von Protonen im Atom nennt man auch Kernladungszahl. Die Kernladungszahl entspricht also der Ordnungszahl eines Elements im Periodensystem.

So das war die Wiederholung: nun wollte ich in dieses Modell noch Nukleonen markieren doch ich weiß nicht wie ich das genau machen soll.
Ist ein Nukleon 1 Proton mit 1 Neutron?

Dann werde ich dieses Modell vorstellen:

Code:
Nukleonenzahl A ====================================> Neutronenzahl N
= Protonenzahl +                                      Nukleonenzahl A -
Neutronenzahl                                         Protonenzahl Z
entspricht Atom-          A
masse in u                  X ( Atom X)
                          Z

Protonenzahl                                            Elektronenzahl Ze 
entspricht Ordungszahl ============================>entspricht protonenzahl Z
Daraufhin folgt die Erklärung was ein Isotop ist am Beispiel eines Boratoms:
Es gibt Atome, die sich in ihrer Atommasse unterscheiden (in dem Fall 11 u und 10 u), jedoch gleiches chemisches Verhalten aufweisen.
diese Atome nennt man Isotope. Im PSE steht der mittlere Wert,dabei wird die prozentuale zusammensetzung berücksichtigt ( 81% 11 u // 19 % 10 u = mittelwert 10,8 u)

Nun wäre meine Frage an euch, ob hier irgendwelche Fehler aufgetreten sind oder ob das im großen und ganzen ok ist =)

!ANREGUNGEN UND KRITIK SIND SEHR ERWÜNSCHT!

Mfg
Koby

Geändert von Koby (26.04.2009 um 12:42 Uhr)
Koby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige