Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.04.2009, 18:50   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Video der Woche #13: Der Schwarm

In seinem Bestseller "Beute" beschreibt Michael Crichton Nanopartikel, die Schwärme bilden, als Kollektiv handeln und – sonst wäre das Buch ja langweilig – nach und nach alle Menschen umbringen.[1] Tatsächlich sind miteinander interagierende Mikromaschinen zu einem bedeutenden Forschungsthema geworden.

So eine Koordination könnte man zum Beispiel erreichen, indem man kleine Maschinen per Funk kommunizieren lässt, so wie es Crichton in seinem Buch vorschwebt. Tatsächlich aber funktionieren Schwärme in Wirklichkeit oft sehr viel einfacher, gerade wenn die Individuen sehr klein sind. Beim quorum sensing von Bakterien genügt oft die Konzentration eines einzigen Moleküls, um gemeinschaftliches Verhalten zu steuern.

Auch bei unbelebten Materialien können selbst einfachste Prozesse geordnetes kollektives Verhalten erzeugen. Ein erstaunliches Beispiel aus der Chemie haben Michael Ibele, Thomas Mallouk und Ayusman Sen jetzt in Angewandte Chemie veröffentlicht: Kleine Teilchen aus Silberchlorid bilden stabile Schwärme, bewegen sich gerichtet fort oder sammeln Gruppen von anderen Partikeln um sich. Kaum zu glauben dass es keine lebenden Zellen sind.

Lies mehr!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige