Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.04.2009, 13:45   #6   Druckbare Version zeigen
juergen64  
Mitglied
Beiträge: 657
AW: Programm zum Zeichnen der Atomdarstelllung von Molekülen

Hallo,

Zitat:
Zitat von chris_suse Beitrag anzeigen
Was ist denn dann der Standard. Shit - ich muss nämlich einiges damit zeichnen. Und von Hand - puuuh das wird Arbeit. Oder gibt es ein Verzeichnis, wo schon alle Moleküle in dieser Zeichenweise drin sind?
Das kommt vor allem auch darauf an, was Du darstellen möchtest: Kalottenmodell? Kugel-Stab-Modell? Ich habe früher KPLOT von meinem alten Kollegen Rudolf Hundt benutzt, das es kostenlos hier gibt:

http://www.crystalimpact.com/download/kplot.htm

Ich weiß nicht, wie die neueren Versionen sind; früher war der Nachteil, daß das Programm ziemlich "schwergängig" war und man erst einmal damit umgehen lernen mußte (es entstand bereits zur Lochkarten-Zeit), aber der Vorteil ist, daß das Programm eigentlich alles kann. Wir haben hauptsächlich Kristallstrukturbilder damit erzeugt, und zwar direkt aus dem SHELXL-Output oder auch aus in Datenbanken hinterlegten Strukturdaten. Aber Kalotten- und Kugel-Stab-Modelle von Molekülen kann man damit auch malen; man muß nur lernen, wie man die Moleküle in dem Programm zu konstruieren hat.

Es gibt aber bestimmt auch einfachere, neuere Programme, die vielleicht nicht ganz so viel können - an Tips wäre ich dann auch interessiert.

Gruß,
Jürgen
juergen64 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige