Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.04.2009, 14:30   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Mehr Waldbrände ? auf Grönland?

Heute weist Spiegel Online auf ein interessantes Paper in PLoS ONE hin, das eine wichtige Wissenslücke schließen soll: Den Zusammenhang zwischen Klimawandel und Waldbrandgefahr. Die durch Waldbrände verursachten Schäden haben in den letzten Jahren massiv zugenommen. Einerseits weil immer mehr Menschen in feuergefährdeten Regionen leben, andererseits aber auch, weil die Feuer nach einem hundertjährigen Rückgang wieder an Zahl und Stärke zunehmen.


Weltweite Brände zwischen dem 22. und 31. März, Quelle: Uni Freiburg

Als Ursache ist dann oft der Klimawandel im Gespräch, besonders wenn wieder einmal ein Feuer hektarweise Wald in Rauch aufgehen lässt. Es gibt in den meisten Fällen reichlich Indizien, die einen Zusammenhang plausibel erscheinen lassen, allerdings keinen Gesamtüberblick, wie sich die lokalen Feuerrisiken weltweit verändern.

Krawchuck et al. haben ein Modell entwickelt, das genau das leisten soll: Eine statistische Analyse von Klimabedingungen, menschlicher Aktivität, bisherigen Feuern und vorhandenem Brennmaterial, die das lokale Feuerrisiko unter den Bedingungen verschiedener Klimaszenarien bestimmt.

Einer der Orte, an dem die Brandgefahr nach diesem Modell am stärksten ansteigt, ist allerdings der grönländische Eispanzer. Grund genug, das Paper einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Lies mehr!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige