Anzeige


Thema: Säure
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.04.2009, 21:47   #1   Druckbare Version zeigen
saurezitrone  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 199
Säure

Hallo,

ich hab eine Frage.Die Aufgabe hab ich schon bearbeitet, nur bin ich mir unsicher, ob man das auch so stehen lassen kann. Also es geht um 2 Naturwissenschaftler: S. Arrhenius und Liebig.
Liebig definierte die Säure als Wasserstoffverbindung , in denen Wasserstoff ein Metall ersetzten kann.
S. Arrhenius schloss dagegen aus der elektrischen leitfähigkeit der sauren Lösung, dass die Ionen enthalten.
Er definiert Säure als Stoffe, die in wässriger Lösung Wasserstoff-Ionen H+ bilden.
Nun lautet die Aufgabe, ob sich die beiden Positionen widersprechen und ich soll den Unterschied erläutern.

Also schrieb ich:
Eigentlich widersprechen sie sich schon. Beide bemerken das es etwas mit dem Wasserstoff in der Säure zu tun hat, weshalb sie elektrichen Strom leiten können. Aber Arrhenius ist genauer. Denn sind es die Wasserstoff-Ionen in wässriger Lösung, die den Strom leiten.Daher können nur flüssige Säuren(z.B. Salzsäure), die im Wasser zu Wasserstoff-Ionen dissoziieren den elektr. Strom leiten. Justus spricht von Säuren im Allgemeinen, also könnte man meinen, dass er der Meinung ist, dass auch Säuren im festen Zustand dazu imstande sind.

Kann man das so sagen?
Könnte mir da bitte jemand helfen?

lg saurezitrone
saurezitrone ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige