Anzeige


Thema: thermodynamik
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.03.2009, 14:13   #1   Druckbare Version zeigen
ladel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
thermodynamik

Hallo, ich bin hier gerade am Rechnen von einer Aufgabe und finde einfach keinen Anfang, könnt ihr mir ein bisschen aus die Sprünge helfen?

Ein Gefäß enthält bei 20°C und 50,5 kPa sechs Mol des Gases A. Das Gefäß ist gasdicht geschlossen und besitzt eine durch einen beweglichen Kolben verschlossene Öffnung, so dass bei variablem Volumen der Druck konstant bleibt. In dem Gefäß laufe bei nahezu konstanter Temperatur die irreversible Gasphasenreaktion A(g) → B(g) + C(g) ab. (􀀧rU = -7323 J).
a) Um welche Werte verändern sich Druck und Volumen in dem Gefäß, wenn die Reaktion vollständig ablaufen würde?
b) Tatsächlich aber handele es sich um eine Gleichgewichtsreaktion A(g) ↔ B(g) + C(g), bei der A nicht vollständig umgesetzt wird, sondern die Volumenzunahme 145 L beträgt. Welche Volumenarbeit W wird dann bis zum Erreichen des Gleichgewichts geleistet?
c) Ist die Reaktion endo- oder exotherm? Welche Wärmemenge Q wird in welche Richtung übertragen?
d) Wie ändert sich die Entropie der Umgebung?
e) Welcher Anteil des Gases A liegt im Gleichgewicht vor?
f) Wie groß ist die Gleichgewichtskonstante?

Da bei a) der Druck ja konstant ist, dürfte sich ja nur das Volumen ändern, aber ich finde keine passende Formel dafür.
Vielen Danke
ladel ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige