Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2009, 17:15   #3   Druckbare Version zeigen
CoDI  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Nachweise von Kalium und Aluminium

Vielen Dank!
Das hat mir schon sehr weitergeholfen!!

Zu Aluminium würde ich dann weiter folgende Formel aufstellen:
NH4 + [Al(OH)4]- -> NH3 + H2O + Al(OH)3
Wäre das korrekt?
Was ich immer noch nicht verstehe ist, warum das Ammoniumchlorid überhaupt zugegeben wird!? Die Aluminium-Ionen, die nachgewiesen werden sollen, sind doch schon vorher alle gebunden, oder?

Zu Kalium:
Ich habe gelesen, dass Natriumhydrogencarbonat zugegeben wird, weil dadurch andere Kationen als Carbonate ausfallen.. könnte das auch sein?
Kann mir das allerdings nicht erklären.

Grüße,
CoDi
CoDI ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige