Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2009, 14:21   #1   Druckbare Version zeigen
-JmC- weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 3
Frage Elektrolyse - wässrige Zink(II)-bromid Lösung

Hallöchen liebe Chemie-Leute
Ich habe mal ein paar Fragen. Im Unterricht haben wir einen Versuch, wie beschrieben durchgeführt und müssen diese Beobachtungen erklären.
Leider wissen wir gar nicht, warum wir so etwas beobachten konnten.
Wäre echt lieb, wen ihr antwortet und uns helfen würdet
Liebe Grüße

Wir haben den Versuch wie angegeben aufgebaut. Dann haben wir eine wässrige Lösung von Zink(II)-bromid hergestellt. Dazu haben wir ca. eine Spatelspitze Zink(II)-bromid in das Glas gegeben und mit etwa 60 ml destilliertes Wasser auf. Wir haben so viel von der Lösung n das U-Rohr gegeben, bis die Kohleelektroden 2-3 cm im Wasser eingetaucht waren. Dann haben wir einen elektrischen Stromkreis ohne Spannungsquelle und mit Amperemeter (Messbereich 200mA). Nun haben wir den Elektronenfluss gemessen. Danach haben wir das Amperemeter mit einer Spannungsquelle (4,5 Volt Flachbatterie) ausgetauscht. Wir haben beobacht was passiert. Anschließend haben wir das Amperemeter wieder gegen die Stromquelle ausgetauscht. Wir haben über einen längeren Zeitraum den Verlauf der Stromstärke beobachtet.

Beobachtung:
a) zu Aufgabe 2 (Versuchsbeschreibung):
- Das Amperemeter zeigt den Wert 0 an.

b) zu Aufgabe 3 (Versuchsbeschreibung):
- um die linke Kohlenelektrode färbt sich die Lösung gelblich.
- An der rechten Kohlenelektrode setzt sich ein weißlicher Stoff ab.
__________________
J1+ + M 1+ + C 1+
=
JMC 3 +
-JmC- ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige