Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.03.2009, 08:49   #11   Druckbare Version zeigen
Tiefflieger Männlich
Moderator
Beiträge: 5.444
AW: Schülerversuch - Kobaltferrit

Zitat:
Zitat von Kleriker Beitrag anzeigen
...Hab jetzt auch mit meinem Chemielehrer gesprochen, er meinte wir könnten versuchen, Eisen(||,|||)oxid und CoCl2 zur Herstellung zu verwenden.
Habt ihr noch andere Ideen bzw. Anmerkungen?
Schönen Gruß an den Lehrer. Cobaltdichlorid hat die chemikalienrechtliche Einstufung als Kanzerogen der Kategorie 2, Mutagen der Kategorie 3 und ist reproduktionstoxisch der Kategorie 2. Dies bedeutet, dass mit diesem Stoff Schülerversuche untersagt sind!
Weiterhin stellt sich mir die Frage, was für einen Sinn ein Experiment macht, bei welchem schon die "Experten" kein vollständig funktionsfähiges System hin bekommen, dies als Schülerversuch durchzuführen? Das System soll ja mit Hilfe gebündelter Sonnenenergie aus CO2 CO machen, welches man dann erneut energetisch nutzen kann ohne neues weiteres CO2 zu bilden. Ein CO2 neutrales Verfahren also. Wenn Du im Schülerversuch allerdings als Wärmequelle einen Bunsenbrenner verwendest, bist Du von diesem Ziel meilenweit entfernt. Du wirst nicht unterscheiden können, ob evt. gebildetes CO von der erwünschten Reaktion oder als unvollständiges Verbrennungsprodukt des Bunsenbrenners entsteht.
Meiner Meinung nach ist dieses Experiment nicht geeignet für einen Schülerversuch.
__________________
Vernünftig ist, dass die politischen Spitzen, wenn sie miteinander sprechen, darüber sprechen, wie mit der Sache umzugehen ist, wie ernst Vorwürfe zu nehmen sind und wie man damit umgeht, Vorwürfe zu besprechen, zu klären, zu verifizieren oder aus der Welt zu schaffen. (2013 Regierungssprecher Seibert)
Tiefflieger ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige