Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.03.2009, 17:50   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Wohin mit dem Atommüll? Wir hätten da so eine Idee...

Mit dem Atommüll ist das so eine Crux: Er ist nirgendwo so richtig gern gesehen, nicht in oberirdischen Zwischenlagern, nicht in verfallenden Salzstöcken und schon gar nicht im Meer vor Nowaja Semlja, wo er dafür sorgt, dass dem letzten überlebenden Kabeljau ein zusätzliches Paar Kiemen wächst.

Am liebsten würde man ihn einfach verbrennen, aber davon werden die Radioisotope leider nicht zerstört – das geht nur durch Beschuss mit langsamen Neutronen, Forscher haben das Verfahren, isotope engineering, in der Schweiz weiter entwickelt und es funktioniert. Der Grund, weshalb Atomkraftbetreiber bislang nicht in Jubelstürme darüber ausgebrochen sind, dürfte daran liegen, dass es ziemlich teuer würde, Atommüll auf diese Weise zu entsorgen. Teurer als so ziemlich jede andere Stromquelle auf dem Markt.

Man kann das Prinzip allerdings noch weiter treiben. Russische Wissenschaftler haben auf Basis dieses Verfahrens ein Hybrid-Kernkraftwerk konzipiert – der Atommüll soll nicht nur unschädlich gemacht werden, sondern nebenher auch noch Energie erzeugen. Und zwar mit Hilfe der Kernfusion.

Forscher an der National Ignition Facility des Lawrence Livermore National Laboratory wollen das Ding bauen.

Lies mehr!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige