Anzeige


Thema: ...
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.03.2009, 11:51   #1   Druckbare Version zeigen
chemiedumm  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
...

Hallo,
ich bin ein junger Student und habe Probleme mit einigen Fragen die am ende des Semesters höchstwahrscheinlich gestellt werden. Wir haben von unserem Prof diese Fragen ausgeteilt bekommen. Die meisten konnte ich beantworten bzw erarbeiten. Aber die hier sind für mich persönlich sehr Problematisch, da ich nicht genau weiß wo ich danach suchen soll.
Ich erwarte natürlich nicht, daß ihr alle beantworten könnt und vermutungen brauche ich auch nicht. Ich möchte es verstehen.
Da der Prof bei uns sowohl das OC-Praktikum, OC und AC macht, sind die Fragen aus den verschiedenen Fächern.

Es wäre nett wenn ihr die Antwort auf eine Frage kennt zuerst die Nummer der Frage hinschreibt, damit ich den Überblick nicht verliere.
Und sicherlich werde ich auf die Antworten dumme Fragen stellen oder Vermutungen äußern...

Bitte denkt nicht, daß ich Faul bin, da ich mir sehr viel Mühe gemacht habe die meisten Fragen zu beantworten die hier nicht aufgeführt sind. Aber bei denen trifft mein Name wirklich zu "Chemiedumm"

Hier die Fragen:

1. Warum haben verschiedene Substanzen unterschiedliche Siedepunkte?


2. Warum ist Wasser bei Raumtemperatur flüssig, der homologe Schwefelwasserstoff aber ein Gas?



3. Welcher kleinste Druck kann mit einer Wasserstrahlpumpe erreicht werden? Warum?



4. Welchen Druck kann man mit einer Ölpumpe erreichen? Warum ist er niedriger als mit einer Wasserstrahlpumpe?



5. Um sehr gute Vakua zu erhalten, müssen in die Anlage auch immer Kühlfallen mit flüssigem Stickstoff oder gar Helium eingebaut werden. Warum?



6. Erklären Sie die Funktionsweise einer Membranpumpe.



7. Warum werden Produkte durch Rektifikation besser getrennt als durch einfache Destillation?




8. Wie entsteht ein Siedeverzug und wie kann man ihn verhindern?




9. Warum funktioniert die Siedekapillare im Vakuum, die Siedesteinchen aber nur unter Atmosphärendruck?





10. Was passiert, wenn eine Destillationsapparatur fest verschlossen ist und bei Atmosphärendruck destilliert werden soll? Was muss folglich eine Destillationsapparatur bei Atmosphärendruck immer haben?




11. Erklären Sie die Funktionsweise der Woulf´schen Flasche und des Belüftungsventils. Warum darf das Ventil erst geschlossen werden, wenn die Pumpe bereits volle Leistung hat? Wann muss es nach der Destillation wieder geöffnet werden?




12. Woran erkennt man, dass die Destillation einer einzelnen Komponente abgeschlossen ist?




13. Erklären Sie die Funktionsweise eines Rotationsverdampfers. Welche Vorteile bietet er gegenüber einer „normalen“ Destillationsapparatur?




14. Wie wird ein Rotationsverdampfer in Betrieb genommen? Bringen Sie die folgenden Arbeitsschritte in die richtige Reihenfolge.
a) Anstellen der Rotation
b) Eintauchen des Kolbens in das Wärmebad
c) Anstellen der Kühlwassers am Rückflusskühler
d) Einstellen des Vakuums
! kann ich glaub ich selber herausfinden !


15. Wie wird der Rotationsverdampfer abgeschaltet? Bringen Sie die folgenden Arbeitsschritte in die richtige Reihenfolge.
a) Abstellen der Rotation
b) Entfernen des Wärmebads
c) Abstellen des Kühlwassers am Rückflusskühler
d) Belüften
! kann ich glaub ich selber herausfinden !
chemiedumm ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige