Anzeige


Thema: Kraftwirkung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.03.2009, 18:54   #8   Druckbare Version zeigen
shipwater Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.038
AW: Kraftwirkung

Hallo,

das Natriumkation hat 10 Elektronen und 11 Protonen
das Chloridanion hat 18 Elektronen und 17 Protonen.

und das Kaliumkation hat 18 Elektronen und 19 Protonen
das Bromidanion hat 36 Elektronen und 35 Protonen.

Also zuerst die Ladungen:
Na+Cl-
und K+Br-

=> Ladungen sind gleich.

Dann zum Ionenradius:

Der Radius nimmt im Periodensystem innerhalb einer Gruppe von oben nach unten zu da eine Elektronenschale dazu kommt. Also hat Kaliumbromid einen größeren Radius und eine kleine Gitterenergie.

Also das Bromid hat mehr Elektronenschalen als das Chlorid, also einen größeren Radius. Und das Kaliumkation hat eine Elektronenschale mehr als das Nariumkaiton, also auch einen größeren Radius. Die Protonenzahl kannst du hier vernachlässigen. Mehr Elektronenschalen = breiter = größerer Radius.

Zu den Elektronenschalen:
In die Erste passen 2*(12)= 2 Elektronen
In die Zweite passen 2*(22)= 8 Elektronen
In die Dritte passen 2*(3 2)= 18 Elektronen
usw.

Die Formel ist Anzahl der Elektronen = 2 * Schalennummer hoch 2

Nicht vergessen Potenzieren vor Multiplizieren, daher auch die Klammern!

In die äußerste Elektronenschale passen aber höchstens 8 Elektronen!

Gruß Shipwater
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

Geändert von shipwater (14.03.2009 um 19:05 Uhr)
shipwater ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige