Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.03.2009, 14:56   #4   Druckbare Version zeigen
tarus Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Berechnung der Massenkonzentration von verdampfendem C6H12

Vielen Dank für Ihren Gedankenanstoß

Meinen Sie Ihrem beta in Gleichung 2 das c1 aus Gleichung1?
Oder meinen Sie die c1 und c2 – Konzentrationen zu addieren, um auf eine „Gesamtkonzentration“ zu kommen?


Ich habe weiterhin mit der Hertz-Knudsen-Gleichung G = pS / sqr(RT/M) (mit pS = Dampfdruck von C6H12) versucht die Verdampfungsgeschwindigkeit zu berechnen und erhielt 60 g / s auf meine Fläche bezogen.
Also bin ich auf dem richtigen Weg, aber immer noch weit entfernt von den 2 g, die gemessen wurden.
Mit einer Formel aus dem Pohl habe ich die Massenstromdichte M/(A*t)=0,4*p *Wurzel(M*R*T) berechnet und kam auf 24g/Fläche und s.
Aber immer noch weit von der Größenordnung 2g weg.

Wie kann ich noch näher an die realen Werte kommen und was genau meinten Sie mit dem c1 und c2?
Ich suche ja das beta, welches in Ihrer 2. Gleichung vorkommt.

Vielen Dank
tarus
tarus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige