Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.03.2009, 12:16   #14   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Freundlichgleichung - Berechnung

Vor einiger Zeit ging doch die Behauptung "Die Besten werden keine Lehrer sondern gehen in die Wirtschaft" durch die Medien. Die Lehrergewerkschaft hat da vielleicht etwas vorschnell dementiert.

Wie möchtest Du jemanden etwas beibringen, wenn Du hier selbst ein absolutes Unverständnis demonstrierst? Und nach Deiner Aussage ist es bei Deinen Kommilitonen ja nicht besser.

Also:

c=m1/V
q=m2/mAC
m2,4D=m1+m2
c0=m2,4D/V

Diese Gleichungen sollten alle leicht einsichtig sein.

Daraus lässt sich q=V/mAC*(c0-c) durch einfaches Einsetzen der Gleichungen 1-3 in Gleichung 4 und anschließendes Umstellen basteln. All das sollte ein Zehntklässler schaffen.
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige