Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.03.2009, 17:01   #8   Druckbare Version zeigen
pleindespoir Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.106
AW: Chemiekasten/ Ausrüstung

Massenhaft Versuche mit Erklärungen gibt es bei chemieunterricht.de

Labormaterial in Kleinmengen ist recht schwierig und blödsinnig teuer. Versuche einen Chemiebetrieb in Deinem Bekanntenkreis ausfindig zu machen, die gelegentlich mal was für Dich mitbestellen können.

Chemikalien in Kleinstmengen ist ebenso unglücklich. Falls Ihr eine Apotheke habt, die die Familie bereits seit 4 Generationen kennt, hilft der Apotheker vielleicht weiter. Die sprichwörtlichen "Apothekenpreise" sind ein Produkt der überzogenen Kalkulation und des Unwillens der Apotheker, für den Abriss deines Wohnviertels verantwortlich gemacht zu werden. Bei entsprechend guter Bekanntschaft und Vertrauen ist das nicht mal zu teuer. Jedenfalls im Vergleich zu dem Preis den ein Neukunde, der 100g Zitronensäure und sonst nichts bei Merck direkt bestellt, bezahlen würde.

Kosmos ist als Einstieg zu empfehlen, es gibt auch andere Kästen, aber die Begleitbücher sind z.T. miserabel. Und da es nicht wirklich um den Inhalt der Schachtel, sondern um den Lerneffekt geht, ist das Buch im Kasten das Argument für die Auswahl schlechthin.

Und auf die Gefahr hin, dass es jetzt Vorwürfe auf mich herabregnet:

Die Entsorgungshinweise sind gemacht für industrielle Mengen. Eine Spatelspitze Kaliumpermanganat im Abfluss wird die Erdrotation nicht unmittelbar zum Stillstand bringen. Trotzdem solltest Du nach Möglichkeit korrekt entsorgen, falls Du später Chemie studierst, fliegst Du hochkant aus dem Labor, wenn Du da schluderst. Ausserdem ist es für Fortgeschrittene nicht uninteressant, aus der Abfallsammlung wiederum Analysen zu machen und Rohstoffe zurückzugewinnen. (letzteres wegen der geringen Reinheit freilich nicht zur Wiederverwendung, sondern zur Übung)

Ein Betrieb in unserer Stadt hat mal 20t Salzsäure direkt in den Kanal gurgeln lassen...
In der Presse wurde veröffentlicht, das sei nicht zu schlimm, schliesslich wäre sie ja "nur" 30%ig gewesen...

Jetzt brösel' mal einen Teelöffel Kupfersulfat ins Klo...
pleindespoir ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige