Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.03.2009, 00:30   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Einwanderer und Lachse

Auch wenn es die meisten Kontinente nicht so schlimm getroffen hat wie Australien mit Killerkaninchen und Agakröte, Nicht nur in Australien, in den meisten Ökosystemen der Welt stellen neu eingewanderte Tier- und Pflanzenarten inzwischen ein beträchtliches Problem dar. Wie Neuankömmlinge mit den alt eingesessenen Arten um Ressourcen konkurrieren ist bereits gut untersucht, genau so wie die Auswirkungen einzelner eingewanderter Arten auf die Stoffbilanzen eines Ökosystems.

Erstaunlicherweise gibt es, über Konkurrenzstudien hinaus, kaum Forschung darüber, wie einheimische Arten auf das veränderte Ökosystem reagieren. Anders gesagt, die Wissenschaft konzentriert sich überwiegend auf die invasiven Arten. Das ist möglicherweise ein Fehler.

Beth L Sanderson et al. haben jetzt diesen Blickwinkel umgedreht und eine einheimische Art in den Mittelpunkt einer umfassenden Studie gestellt: Den Pazifischen Lachs in den Flüssen des Columbia River-System der nordwestlichen Vereinigten Staaten. Das Ergebnis hat potentiell weitreichende Auswirkungen für die Weise, wie man Artenschutz betreibt.

Lies mehr!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige