Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.02.2009, 22:00   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Wie entstehen die massereichsten Sterne?

Sterne entstehen, wenn eine interstellare Gaswolke unter ihrer eigenen Gravitation zusammenbricht. Ist der Druck in ihrem Zentrum hoch genug geworden, setzt die Kernfusion ein und der enorme Druck der entstehenden Strahlung stoppt den Kollaps des Zentrums. Doch der Strahlungsdruck stabilisiert nicht nur: Wird der Protostern mit zunehmender Masse heiß und hell genug, ist die Schwerkraft nicht mehr stark genug um zusätzliches Material anzusaugen.

Man kann berechnen, wann das der Fall sein muss. Etwa 20 Sonnenmassen, das zeigen die theoretischen Rechnungen, kann ein Stern groß werden, bevor sein eigener Strahlungsdruck das restliche Baumaterial in den interstellaren Raum pustet.

Das Problem daran ist, dass das nicht stimmt. Es gibt Sterne, die das fünf- bis sechsfache wiegen. Wo also ist der Denkfehler?

Lies mehr!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige