Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.02.2009, 23:06   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Problem mit Konzentrations - Rechnung

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Nun weisst du, dass du vor dem Erreichen des Gleichgewichtes 0.1 mol/L H+ hast und 0.23 mol/L N3-. Beim Erreichen des Gleichgewichtszustandes hat eine gewisse Menge von beiden Spezies zu HN3 reagiert, d.h. du hast nun 0.1-x mol/L H+, 0.23-x mol/L N3- und x mol/L HN3 vorliegen.

Diese drei Werte setzt du in das MWG für obige Reaktion ein und erhälst eine quadratische Gleichung, die du nach x lösen musst. Damit hast du dann die Zusammensetzung des Systems.
Du kennst K=[H+][N3-]/[HN3]
=(0.1-x)(0.23-x)/x (nach dem, was ich oben dargelegt habe)
Es folgt : Kx=(0.1-x)(0.23-x).
Umformen und lösen.

lg

EDIT Du könntest bei Gelegenheit dein Profil ausfüllen, dann weiss man, auf welchem Niveau man ansetzen muss.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige