Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.02.2009, 22:29   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Nachweis des gleichzeitigen vorliegens von Edukten und Produkten in chemischen Gleichgewichten

Die Iod-Wasserstoff Reaktion zu Iodwasserstoff verläuft ja in der Gasphase. Wasserstoff und Iodwasserstoff sind farblos, Ioddampf hingegen violett - er absorbiert also Licht bei einer bestimmten Wellenlänge. Mit Hilfe eines Spektrometers misst man die Lichtabsorption im System und kann daraus die vorliegende Iod-Konzentration berechnen. Wenn die ursprünglichen Konzentrationen an Wasserstoff und Iod bekannt sind, reicht das, um die Konzentrationen aller Stoffe im Gleichgewicht zu berechnen.

Bei der Esterifikation geht man so vor, dass man bekannte Konzentrationen an Alkohol und Säure miteinander reagieren lässt, und bestimmt dann titrimetrisch die im Gleichgewichtszustand vorhandene Säuremenge.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige