Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.02.2009, 21:22   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Pentanol woher?

Zitat:
Zitat von setto Beitrag anzeigen
Für die Arbeit entwickeln ein Arbeitskollege und ich ein Autowachs, was hauptsächlich aus natürlich Stoffen besteht. Quasi ein Bio Autowachs.
Soweit haben wir auch alle bestandteile zusammen.
Das Problem ist nun, dass wir ein Fruchtester brauchen.
Ob n-Pentylacetat so natürlich ist? Normalerweise findet sich Isopentylacetat (Isoamylacetat) in natürlichen Aromen.
Ein wirklich gutes und natürliches Lösemittel für Wachse ist Orangenschalenöl. Hat nur den kleinen Nachteil, dass das Produkt mit "Reizend" + "Sensibilisierung bei Hautkontakt möglich" gekennzeichnet werden muss...

Andererseits ist Testbenzin ja auch ein natürliches Produkt, da es aus natürlichem Erdöl destilliert wird (im Prinzip jedenfalls...).

Das gut biologisch abbaubare n-Hexylacetat kannst Du übrigens tonnenweise kaufen, ebenso wie Butylacetat. Beide haben ähnliche Eigenschaften wir Pentylacetat. Alle diese Ester haben ein sehr gutes Lösevermögen, unter anderem auch für Lacke. Was sagt uns das?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige