Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.02.2009, 16:12   #2   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.419
AW: Reaktionsgleichung angleichen

Zum korrekten Aufstellen einer Reaktionsgleichung sollte man eigentlich immer wissen, was am Ende rauskommen sollte.

z.B. Aluminium und Sauerstoff reagieren zu Aluminiumoxid (Al2O3)

Somit ergibt sich: Al + O2 --> Al2O3

Jetzt gilt die Regel, dass die Anzahl der Atome eines Elements auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung gleich sein muss; d.h. die Reaktionsgleichung muss ausgeglichen werden. Das sollte im Falle dieser Reaktionsgleichung kein Problem sein, somit überlasse ich es dir.

Das selbe gilt für diese Gleichung:
Na + O2 --> ?

Hier können verschiedene Produkte gebildet werden: Natriumperoxid, Natriumoxid,...
Der Einfachheit halber gehen wir nur von Natriumoxid (Na2O) als Produkt aus. Es gilt wieder: Die Anzahl der Atome eines Elements muss auf beiden Seiten gleich sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Die Summe der Ladungen (wenn Ionen vorhanden sind) muss auf beiden Seiten der Reaktionsgleichung gleich sein.

Jetzt hätte ich noch eine Frage: Was ist
Zitat:
Bp
für ein Element? In meinem PSE findet sich das nicht. Oder hast du Blei (=Pb) gemeint?

Zitat:
Und wie finde ich herraus, ob ich die Rktgleichung normal aufstelle oder nach Ionen ?
Was meinst du mit "normal aufstellen"?

Ionengleichungen sind meistens zum Aufstellen von Redoxgleichungen wichtig.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige