Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.02.2009, 20:51   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wandfarbe - Konservierung...

Zitat:
Zitat von mib777 Beitrag anzeigen
Sparen kann man das nicht richtig nennen, da ja ein entscheidendes Kriterium für Wandfarben die Deckkraft ist und die wird hauptsächlich über den Gehalt an Pigmenten und Füllstoffen im trockenen Film gesteuert.
Ein verdünnen führt also nur dazu, dass man für die gleiche Deckkraft mehr nass auftragen muss um die gleiche Schicht trocken zu erreichen.

...
Und wozu treiben die dann den Aufwand mit dem Verdünnen? Mir soll es soweit egal sein, denn für das 'heurige Stück'(~1.500m2) mit zwei Anstrichen zahle ich nur die Quadratmeterpauschale.

Werde am Montag einmal nachfragen... Beeindruckend finde ich das Farbgefühl - da sucht man aus einem Musterbuch mit geschätzt 1000 Farbabstufungen einige raus und der Maler mischt das ohne Automat händisch an. Ich hab kritisch kontrolliert - der trifft den Ton tatsächlich - natürlich mit einem Spektrometer dürfte man da nicht ranrücken...
Darauf angesprochen meinte der: '...wos hätt ma' frira gmocht - host ah a' Gfühl' dafir hobn miasn!'

Tatsächlich für das Auge völlig identisch - Handwerker von diesem Schlag, noch dazu in der heutigen Zeit, mag ich!
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige