Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.02.2009, 18:29   #1   Druckbare Version zeigen
Oliver S  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 79
Was passiert IN der Glaselektrode?

Hallo zusammen,

alle arbeiten damit, jeder weiß wie sie funktioniert - und doch versteht es keiner. Ich versuche seit gestern die Vorgänge IN der Glaselektrode zu klären. 3 Kollegen - davon sogar 2 promoviert - wussten auch nicht weiter.

Außen hat Miez die Sache schon gut beschrieben - finde ich (Nr.18):

http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=7822&highlight=Glaselektrode&page=2

Und was passiert innen? Woher bekommt die Silberelektrode ihr Elektron? Von der Pt-Elektrode? Man kann sich an dieser Stelle herausreden: man misst ja stromlos, mit einem seeehr hohen Widerstand - folglich fließen keine Elektronen.
Und wenn ich den Widerstand ausbaue bzw. überbrücke? Bekommt die Pt-Elektrode ihr Elektron aus dem Puffer? Wird OH- entladen und es entsteht Sauerstoff?

Noch mal langsam:
Wir tauchen die Glaselektrode in pH 12. Dort gibt die Glasmembran H+ an die Lösung ab. Durch das entstehende Wasser fehlt eine Ladung, welche von der Ag/AgCl Bezugselektrode durch Abgabe eines Cl- kompensiert wird. Ag+ wird reduziert und es fließt Strom - aber woher bekommt die Pt-Elektrode ihr Elektron?
Da die Außenseite der Glasmembran nun wegen des fehlenden H+ negativ ist, rutschen einige Na+ und Li+ innerhalb der Membran von innen nach außen. Dadurch fehlen auf der Innenseite auch wieder pos. Ladungen. Setzt sich da jetzt H+ dran? Wozu der Puffer? Was passiert an der Pt-Elektrode?
Ganz dumm gefragt: was haben wir eigentlich für ein Redoxsystem an der Pt-Elektrode? H2/H+? Woher H2? Oh je ...

Ich habe schon gedacht ich sei einfach nur zu blöd. Das wird wohl auch so sein. Ein Glück, dass die Kollegen heute auch nicht weiter wussten. Besser ist es immer nicht alleine blöd zu sein. :-) Kann mich denn bitte einer erleuchten?

Schöne Grüße

Oliver
Oliver S ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige