Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.02.2009, 00:38   #1   Druckbare Version zeigen
Elektronicki Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Frage Lithium lagern?

Hi Leute!
Bin neu hier (wer hätte das gedacht?).
Also bitte nicht hauen, wenn das, was ich schreibe, nicht den Anforderungen entspricht.
Aaalso: Ich hatte ein Lithium-Primärelement (vulgo Lithiumbatterie) (etwa von 2000) ausgeschlachtet, in der Erwartung, noch ein paar Fetzen Li-Folie heraus zu bekommen. Ich staunte sehr, als ich sah, dass das Lithium ein massiver Zylinder (etwa 5x45mm) war.
Ich wollte es in einem Vanilleglas mit Plastikstopfen (hab nix anderes da) in Petroleum lagern.
Vorher enthielt das Röhrchen Spiritus, den hatte ich aber anscheinend nicht gründlich genug entfernt, denn als ich ein Stückchen vom Li ins Petroleum gab, fing es leicht an zu blubbern, allerdings nicht so stark wie es mit Wasser normalerweise blubbert.
Also hab ich das Glas mal ausgewischt und noch mal Petroleum reingetan. Dann blubberte es so gut wie nicht mehr.
Mittlerweile, etwa 3 Stunden später, tut sich nichts mehr, und die Lithiumstückchen sind nicht mehr grauschwarz, sondern silbrigweiß.
Ist der Belag an der Oberfläche reduziert worden?
Kann das Lithium sich unter Petroleum (ja, schwimmt, ich weiß) zersetzen?
Wäre nämlich schade, wenn ich mal was von dem Zeug brauch und ich feststelle, dass das teure Zeug sich in diesen ekligen "Blätterteig" verwandelt hat.
Danke im Voraus....
Elektronicki ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige