Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.02.2009, 18:48   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Calciumcarbonat-Kreislauf

Naja, ein bisschen krude, diese Bestimmungsmethode. Normalerweise fällt man Ca2+ nicht mit Natriumcarbonat, sondern mit Ammoniumoxalat und glüht das entstehende Calciumoxalat zu Calciumcarbonat. So können keine Na+ Ionen in dem Niederschlag okkludiert werden. Und man arbeitet auch nicht mit so riesigen Proben, sondern mit Massen < 1 g.

Zu deiner Auswertung. Wenn nur der Reinheitsgrad des CaCO3 gefragt ist, kannst du den doch direkt über die Massen berechnen und brauchst nicht den Umweg über die Stoffmenge...:

(12.27/12.50)*100=98.16%

Vorausgesetzt, deine "12.5 g" waren tatsächlich "12.50 g", sonst ist die ganze Rechnung natürlich sinnlos...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige