Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.02.2009, 23:11   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: richtigstellen chemischer formelgleichungen

Zitat:
Zitat von Merta Beitrag anzeigen
Und Moleküle hab ich gar keine Ahnung mehr..
Kein Wunder also.

Atome sind die Grundbausteine (die kleinsten, unteilbaren und unsichtbar kleinen Bausteine) der Elemente. Eisen ist ein Element; es besteht nur aus Eisenatomen. Jedes Element hat seine ihm eigene, typische "Atomsorte".

In chem. Verbindungen sind mehrere Atome verschiedener Elemente aneinander gebunden und bilden sog. Moleküle - die Grundbausteine der Verbindungen.

Für jede Atomsorte gibt es ein Elementsymbol. So schreibt man Fe für das Eisenatom, S für ein Schwefelatom, H für ein Wasserstoffatom und O für ein Sauerstoffatom.

Bei Verbindungen drückt man durch chem. Formeln aus, aus welchen Atomen das Molekül aufgebaut ist. Am Beispiel des Wassers : Wasser ist eine chemische Verbindung, deren Moleküle aus 2 Wasserstoff- und einem Sauerstoffatom bestehen. Deshalb schreibt man die Formel des Wassers H2O(1). Wenn nur ein Atom einer Sorte im Molekül drin ist, lässt man die 1 einfach weg und schreibt H2O.

Ein anderes Beispiel : du nennst irgendwo Chlorwasserstoff, HCl. Die Formel sagt uns, dass das Molekül aus 1 H Atom und einem Chlor (Cl) Atom aufgebaut ist.

Soweit klar ?
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige