Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.01.2009, 15:13   #10   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Einkristallstruktur auswerten

Zitat:
Zitat von TNT-Freak Beitrag anzeigen
so jungs - jetzt kann ich schon ganz alleine ein file.cif ersellen :-)
Aber auch ausfüllen und dann mit checkcif/Platon überprüfen.

Zitat:
wo bekomme ich eigentlich am besten die Standardabweichungen von bindungslängen/-winkel her??
Direkt aus dem cif-file, welcher mit dem Verfeinerungsprogramm, also hier SHELXL erstellt sein sollte.

Nachfolgend von _geom_special_details. Standardabeweichungen stehen in Klammern.

Es gibt aber Tools die aus dem cif-File Tabellen generieren, wo das in etwas lesbarer Form ist. Mußt mal nach ciftab, xcif oder printcif etc. googlen.

Alternativ stehts auch im lst-file.

Zitat:
gehts das mit platon - wenn ja wie??
Platon kann Tabellen aus cif-files erzeugen, aber dabei ist Vorsicht geboten. Da Platon seine eigenen calc-tools hat, sind die angegebenen Werte nicht notwendigerweise identisch mit denen aus dem cif-file. Deswegen am besten immer direkt aus dem cif-file nehmen. Nur so ist sicher gestellt, dass die Zahlenwerte die man im Text angibt auch mit denen im cif-file übereinstimmen.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige