Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.01.2009, 12:57   #3   Druckbare Version zeigen
lecharon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Bitte um Hilfe bei der Elektronenkonfigurationbestimmung

Hallo.

Bei Übergangsmetallen werden doch generell zuerst die s-Elektronen ionisiert, danach erst die d-Elektronen. Ursache dafür ist die mit zunehmender positiver Ladung am Zentralatom zunehmende Spinpaarungsenergie, was zur Folge hat, dass eine low-spin-Konfiguration bei Kationen vermieden wird.

Also Einbau der Elektronen folgt dem Aufbauprinzip (z.B. 4s vor 3d), Ionisierung geht "andersherum" (4s vor 3d).

Bsp.: Ti0 (3d24s2) {\rightarrow} Ti1 (3d34s0) {\rightarrow} Ti2 (3d24s0)

[Elschenbroich - Organometallchemie]

Gruß,
lecharon.
lecharon ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige