Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.01.2009, 15:11   #1   Druckbare Version zeigen
Peter_Seilers78 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Absolute Dummy-Frage zu einer Alkohol-Lösung

Hallo Leute,

vorweg: ich bin absouluter Chemie-Laie und muß aufgrund einer alkoholinduzierten Wette bzw "Wer-hat-recht"-Wettstreits unter Freunden nun folgende Frage klären:

Man will eine Lösung herstellen aus irgendeinem Stoff, der Pulverförmig ist und löslich und damit ein material bestäuben. Zb so wie man Zucker in Wasser löst und dann über einen Kuchen streicht.

Meine Frage wäre nun, wie wird das in der praxis mit einem Stoff durchgeführt, der nicht in wasser sondern in alkohol löslich ist? Angenommen der Zucker wäre statt in Wasser nur in Alkohol löslich, dann möchte ich ja meinen kuchen trotzdem nur mit Zucker, nicht aber mit dem Alkohol bestreichen.

Wie bekommt man also den Alk aus der Zuckerlösung wieder raus? Ich habe jetzt was von Ethanol gefunden, was recht chemisch und irgendwie "giftig" klingt. Kann man den Kuchen nachher trotzdem essen?

Stein des Anstoßes war die Frage, wie man zB diesen Instant-Krümel-Kaffee herstellt und es weitete sich dann schnell aus, wie man allgemein aus einem festen Stoff einen Inhaltsstoff (eben zb Zucker oder Koffein) rausbekommt und eine Lösung anfertigt, die man dann auf einem "trägermaterial" (zB Kuchenteig) wieder verzehren kann. Leider hatte keiner eine Ahnung, dafür aber genug getrunken um auf jeden Fall Recht zu haben ;-) Naja, und ich muß das jetzt klären..

Ich hoffe, vor lauter Kaffee und Kuchen hier den Sachverhalt einigermaßen verständlich rübergebracht zu haben.

Besten Dank fürs Rätseln,
Pete
Peter_Seilers78 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige