Anzeige


Thema: Komplexe
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.01.2009, 22:52   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Komplexe

Zitat:
Zitat von Kirath Beitrag anzeigen
1. Wovon hängt es ab, wie stabil ein Komplex ist? Warum ist z.B. [Ni(NH3)6]2+ stabiler als [Ni(H2O)6]2+?
In dem Fall kannst Du z.B. über das HSAB-Prinzip argumentieren.

Zitat:
Außer für Farben bzw. magnetisches Verhalten sehe ich keinen Sinn dahinter...
slap! Spektren und magnetische Eigenschaften zu erklären ist doch nicht gerade unwichtig?

Zitat:
3. Ebenfalls Ligandenfeldtheorie: Macht diese irgendwelche Aussagen über Aufbau, Bindungsverhältnisse? Für die Bindungen werden z.B. beim Ni2+ doch auch die s und p Orbital benötigt, nicht?
Kristallfeld- bzw. Ligandenfeldtheorie ist ein elektrostatisches Modell, welches den Einfluss der Liganden auf die d-Orbitale des Metallione beschreibt.

In der Kristallfeldtheorie wurden die Liganden als Punktladungen aufgefasst (hat nur noch historischen oder didaktischen Wert). Bei der Ligandenfeldtheorie wird die elektronische Struktur der Liganden durch eine freie Parametrisierung berücksichtigt.

Wenn du s- oder p-Orbitale miteinbeziehen willst, dann mußt du die MO-Theorie anweden.

Für die Grenzorbitale (hier d-Orbitale) führt die aber zum gleichen Ergebnis, wie die Ligandenfeldtheorie.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige