Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.01.2009, 16:17   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Einkristallstruktur auswerten

Zitat:
Zitat von TNT-Freak Beitrag anzeigen
file.ins =>eingabedatei zur strukturvereinerung??
file.hkl => Messdaten??
file.res ==> was steht da drin??
file.ins ==> was steht ihr genau drin??
Die hkl-Datei enthält die gemessenen Daten, richtig. .ins und .res sind In- bzw. Output Dateien von SHELXL (ein Programm zur Strukturverfeinerung)

Zitat:
aus welcher datei kann ich
winkel
bindungslänge
Messparameter
r-werte
etc rausbekommen
Hat der Kristallograph dir keinen cif-file erstellt? Die Datei enthält alle relevanten Informationen und in der Form werden Kristallstrukturen auch elektronisch deponiert.

Zitat:
oder platon aber da weiss ich nicht wie das geht
Mit Platon kannst Du Dir zumindest einen cif-file schreiben lassen, aus dem Du Bindungslängen und -winkel entnehmen kannst.

Der R1-Wert steht auch unten im res-file. Die anderen R-Werte und Bindungslängen und -winkel könntest du noch im lst-file finden, falls du den auch hast.

Aber der beste Weg wäre Montag nochmal zum Kristallographen zu gehen, der die Struktur verfeinert hat, und um einen (ausgefüllten!) cif-file zu bitten. Da steht alles drin, was du brauchst.

Wenn ich für andere Leute was messe, dann gebe ich auch nur den fertigen cif-file raus und keine anderen Dateien.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige