Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.01.2009, 20:41   #4   Druckbare Version zeigen
Meinz  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Synthese von Natrium

Danke für die Antworten,

Ich habe natürlich schon vor das entstandene Natrium für weitere Versuche zu verwenden. Dass das gekaufte aufgrund seiner Reinheit dafür natürlich besser geeignet ist, ist logisch, aber kaufen kann ja jeder :P
Vielleicht "rahme" ich mir auch einen Teil des Natriums ein, als erstes selbst synthetisiertes Element ^^

Der hohe Schmelzpunkt von NaCl ist denke ich nicht ein allzu großes Problem, Weißblech ist ja im Endeffekt Stahl und sollte somit erst bei 1500°C schmelzen. Und ein Campingkocher schafft doch 800°C oder?
Das entstehende Chlorgas wollte ich mit einen kleinen PC Lüfter in Wasser leiten und somit Chlorwasser erzeugen.

@NaK: Warum habt ihr eine Edelstahlelektrode genommen und keine Graphitelektrode? Hat das einen bestimmten Grund oder ist es egal aus welchem Material die Elektrode ist?

Gruß, Meinz
Meinz ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige